Hits: 1446

für Notare, Rechtsanwälte, Steuerberater
Sämtliche Immobilienveräußerungen unterliegen seit 2012 – unabhängig von der Behaltedauer – der Immobilienertragsteuer. Für Parteienvertreter hält die Regelung neue Pflichten, aber auch Chancen bereit.

Die Immobilienertragssteuer
Die Immobilienertragssteuer

Zur Berechnung und Entrichtung bietet dieser Leitfaden – mit zahlreichen Beispielen – dem Parteienvertreter das steuerliche Rüstzeug für die tägliche Praxis:
Die Regelung: steuerpflichtige Tatbestände, Zeitpunkt der Veräußerung, Befreiungstatbestände, Optionsmöglichkeiten, Verlustverwertung, Entlastung aufgrund anderer Steuern
Die Berechnung: Alt- oder Neuvermögen, Bemessungsgrundlage, Steuersatz und Progression, Sonderfälle
Die Verpflichtungen der Parteienvertreter: Mitteilung nach § 30c, Ablauf des Verfahrens, Haftung, Folgen, Spezialfälle
Zahlreiche Beispiele helfen bei der Umsetzung in der Praxis.

Autoren:
Mag. Klaus Gaedke
Mag. (FH) Edith Huber-Wurzinger

ISBN 978-3-7041-0642-1,
Format 10,5 x 21 cm, broschiert,
112 Seiten, 2. Auflage,
Ladenpreis: € 24,20

dbv-Verlag – Fachverlag für Steuer- und Wirtschaftsrecht